logo_durchsichtig.jpg

Erkältete Kleinkinder und Baby's

Gerne teile ich mein langjähriges Wissen mit Naturheilmitteln und ihren Anwendungen. Wir haben viele Nächte mit hustenden Kleinkindern verbracht. In der Regel wächst das "dauernd erkältet sein" mit dem Heranwachsen der Kinder aus.


Ein wichtiger Punkt ist, dass Milchprodukte manchmal nicht gut vertragen werden oder Schleim im Organismus fördern. Bei Kindern welche immer wieder erkältet sind, lohnt es sich Milchprodukte mal zwei Wochen komplett weg zu lassen. Nach zwei Wochen, sieht man ob es dem Kind besser geht. Dann sind Schafmilchprodukte oder Reis- Hafermilch eine Option. Diese werden in der Regel besser vertragen. Sojamilch empfehle ich nicht.


Kuhmilchprodukte sind nicht notwendig, es gibt viele Nahrungsmittel welche Nährstoffe wie Calcium zufügen können. Hier empfehle ich eine Ernährungsberatung oder eine Fachperson zu zu ziehen.


Auch kann eine gute homöopathische Begleitung unterstützen. Die homöpathischen Mischungen helfen meist nicht gut genug, da ein ausgebildeter Homöopath eine gründliche Anamnese macht und die Mittel sorgfältig auswählt.


Was kann man sonst noch tun?


Oft husten die Kinder nachts. Hier war meine erste Wahl der Kartoffelwickel. Auch kann man Zwiebeln beifügen, aber meistens mögen dies die Kinder nicht und für Babys sind Zwiebeln zu stark.


Anwendung

Koche ein bis zwei Kartoffeln weich, lege sie in ein Haushaltspapier oder Windeleinlage und dann in ein Baumwollgazentuch. Zerdrücke die Kartoffeln mit einer Gabel und falte den Wickel gut ein. Das Kind sollte ein enges Shirt/Body tragen oder der Wickel wird mit einer leichten Bandage um den Oberkörper umwickelt.


Wenn man Zwiebeln benutzt, soll man diese erst in einer Bratpfanne ohne Öl etwas andünsten.


GANZ WICHTIG: Teste den Kartoffelwickel an der Innenseite deiner Elle oder deines Oberarmes, das heisst, bevor du den Wickel auflegst, spüre auf deine Haut die Wärme des Wickels. Kartoffeln bleiben sehr lange warm und es kann zu Verbrennungen führen, wenn du den Wickel nicht an dir testest.

Lege den Wickel erst auf die Brust des Kindes wenn der Wickel nicht mehr heiss, sondern warm ist. Die Haut des Kindes, besonders am Oberkörper ist sehr empflindlich.


Wenn das Kind sich wehrt, warte bist es schläft. Meist merkt das Kind den Wickel dann nicht mehr. Der Wickel kann so lange wie gewünscht aufgelegt bleiben, da er körperwarm bleibt.


Hier noch ein Link zu Wickelanwendungen, auch mit anderen Wickel Anleitungen zum Beispiel zum Fieber senken:

https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/alltagstipps/im-krankheitsfall/wickel-umschlaege/


Fieber sollte nicht immer sofort mit Schmerzmitteln gesenkt werden, ausser das Kind hat Schmerzen, dann würde ich ein Schmerzmittel verabreichen.

Fieber ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf einen Infekt und unterstützt den Genesungsprozess. Bei Kindern kann Fieber bis zu 39 Celsius im normalen Bereich sein. Man kann mit fiebersenkenden Wickel etwas Abhilfe schaffen. Allerdings soll man auch hier auf das Gefühl hören und lieber einmal mehr den Arzt konsultieren.


Bei Babys und Kleinkindern bis 1 Jahr

  • Produkte von Bahnhofapotheke, erhältlich im Farfalla: Baby Wohlseinbalsam, Engelwurzbalsam (Schnupfen).

  • Zwei bis drei Tropfen biologisches Thymianöl (Farfalla) auf ein feuchtes Tuch tropfen und das Tuch im Schlafzimmer aufhängen. Es darf nicht näher als einen Meter beim Kopf des Kindes hängen.

  • Luftfeuchtigkeit im Zimmer erhöhen.

  • Zwiebel aufschneiden und im Zimmer aufstellen.

  • Muttermilch und/oder Nacl Kochsalzlösung für die Nase träufeln.

  • Füsse warm halten, Füsschen massieren mit wärmendem Öl, z.B. Bio Mandel oder Sesamöl.

  • Bei einem starken Husten können feuchte Dämpfe im Badzimmer Abhilfe schaffen.

Bei grösseren Kindern plus die oben erwähnten Anwendungen

  • Pelargoniumtinktur (Drogerie)

  • Bronchosan Dr. Vogel

  • Halsschmerzspray Dr. Vogel

  • Thymian Tee, Erkältungs- oder Hustentee mit etwas Bio Honig und viel Vitamin C

  • Wärme und Ruhe


Bei Symptomen der oberen Atemwegen, Stirn- und Nebenhöhlenbeeinträchtigung hilft Sinupret und zudem die Atemwege befreien mit Nasentropfen. (Diese dürfen höchstens ein paar Tage angewendet werden. Hier informiere dich in der Apotheke).


Achtung: Kinder unter einem Jahr dürfen kein Honig und Tinkturen einnehmen!


Dieser Artikel ersetzt keinen Arztbesuch. Bei starken Krankheitssymptomen muss der Kinderarzt konsultiert werden. Jegliche Haftung wird abgelehnt.