logo_durchsichtig.jpg

Viniyoga und wie wir unterrichten?

Ich höre immer wieder: "Yoga, kann ich eh nicht, dafür bin ich zu unbeweglich ." Oder: "Ich kann mit den anderen SchülerInnen in der Yogastunde nicht mithalten, das ist mir unangenehm."


Auch werde ich oft gefragt: "Wie geht das denn, Yoga Therapie mit eingeschränkten Menschen? Yoga ist doch Verrenkung und sportlich."


"Nein, wir arbeiten mit Achtsamkeitsübungen, Atemarbeit und Bewegung, sowie der Integration und dem Transfer von Bewusstseinsprozessen in den Alltag!


Solche Aussagen von Menschen stimmen mich nachdenklich, denn genau so sollte es nicht sein.

Bei uns im Viniyoga hat jeder Mensch mit seinen Voraussetzungen die Möglichkeit Yoga zu praktizieren. Die Übungen werden individuell angepasst.


Wir leiten die Übungen so an, dass jede Person für sich entscheidet wo seine Grenze ist.

Auch machen wir wenig bis gar nicht mit als Unterrichtende. Die Korrekturen passieren auch über Anleitungen, das heisst wir korrigieren selten direkt am Menschen.

Somit kann die Gruppe tief in die Praxis eintauchen und es entsteht eine harmonische, sowie entspannte Atmosphäre.


Nach langjährigem Unterrichten, sowie eigener Yogapraxis stelle ich immer wieder fest, dass Viniyoga eine ganz besondere Qualität mit sich bringt. Durch die Art des Übens stellt sich innerhalb kurzer Zeit ein "meditatives Gefühl" ein.

Dies melden mir auch meine Teilnehmenden zurück. Es gelingt abzutauchen, Distanz vom Alltag zu erhalten und dies ganz leicht. Durch unsere präzisen Anleitungen ist die Ausrichtung und Präsenz sehr einfach machbar.


Dies ist das Geschenk des Viniyoga. Es gibt noch viele andere Besonderheiten. Eine auch erwähnenswerte, ist die Bescheidenheit wie wir an das Ganze herangehen. Es gilt immer selbstkritisch zu sein und das Gegenüber als Individuum zu respektieren. Diese Haltung muss gelebt werden.

Sie widerspiegelt auch die Arbeitsweise der Grundlagen und des Berufbildes der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie und wie wir in den Einzel- und Gruppentherapien arbeiten.


- ressourcen- prozessorientiert - individuell - wertschätzend


Leider ist vielen Menschen noch nicht bekannt, dass wir als KomplementärTherapeutInnen vom Bund als Beruf mit Höherem Fachabschluss anerkannt sind und als eigene Therapieform mit der Methode Yoga Therapie arbeiten. Von einigen Krankenkassen wird die Methode über die Zusatzversicherung anerkannt.

Weitere Infos zum Beruf: www.ktyoga.ch oder www.oda-kt.ch




Kontaktformular

Kontakt

yagoyoga

Praxis für Komplementärtherapie

Lindenhausstrasse 2 

6005 Luzern, Schweiz 

 

Sandra Yago

+41 79 647 74 27

Praxisgemeinschaft 

mit

Gabi Biotti 

www.your-motion.ch

Bankangaben

Raiffeisenbank Luzern

CH56 8080 8006 9776 8769 4

Konto: 60-2339-7

oder TWINT

  • Facebook Social Icon